"Sehr schön gmolt..." - Die Welt des Albert Säger

Der Villinger Maler Albert Säger hat in seiner Heimatstadt viele Spuren hinterlassen. Besonders präsent sind seine Fassadenmalereien am eigenen Wohnhaus und dem Café Raben. Daneben tat er sich jedoch auch als Schöpfer zahlreicher Gemälde und Zeichnungen hervor, die Szenen aus Villingen und dem Umland darstellen - oft mit historisierendem, nostalgischem, verklärendem Blick. An seinem Schaffen lässt sich zeigen, wie ein Künstler Vorlagen aus der Fotografie oder der Malerei zu eigenen Werken umgestaltete, wie er seinen Platz im Spannungsfeld zwischen Geschichte und Moderne suchte und schließlich das Selbstverständnis einer Stadt prägte, die gerade im Begriff war, sich selbst neu zu erfinden.

 

 

 

Ausstellungszeitraum
13. Juli bis 13. Oktober 2024

Ausstellungseröffnung
12. Juli 2024, 17 Uhr

Eintritt
7 Euro, ermäßigt 5 Euro

Gefördert von
Sparkasse Schwarzwald-Baar