Kindergeburtstag

Was gibt es für Kinder Schöneres, als den eigenen Geburtstag zu feiern? Für die Eltern kann so ein Fest jedoch sehr anstrengend werden, wenn sie ihren Kindern etwas Besonderes bieten wollen. Warum gehen Sie beim nächsten Mal nicht einfach ins Museum?

Zu einem Kindergeburtstag im Franziskanermuseum gehört eine Führung mit Bastel- oder Spielaktion. Wir bieten eine große Auswahl an Themen, die auf Alter und Vorlieben Ihres Kindes Rücksicht nehmen. Anschließend kann in einem der Museumspädagogikräume bis zum Ende der Öffnungszeiten gefeiert werden. Die 'Zutaten' – Essen, Trinken, Dekoration – bringen Sie selbst mit.

Wir bieten Ihnen Kindergeburtstage zu folgenden Themen an:

Ritter und Burgfräulein im Mittelalter

Das Mittelalter fasziniert viele Kinder. In dieser Führung erfahren sie mehr über die Zeit der Ritter und Burgen sowie die Lebensgewohnheiten der Reichen und der Armen in einer mittelalterlichen Stadt. Im praktischen Teil können die Kinder einen Ritterhelm oder Spitzhut basteln oder ein Stadtwappen aus Ton herstellen.

Alter: 6 bis 9 Jahre
Dauer: 90 Minuten

Kindheit und Spiele im Mittelalter

Die Welt hat sich enorm verändert zwischen Mittelalter und Jetztzeit. Aber nach wie vor spielen Kinder. Worin bestehen die Veränderungen, was blieb gleich? Der Spaß an allen Spielen soll vermittelt werden. Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen mittelalterlichen und heutigen Spielen werden aufgegriffen und erläutert. Außerdem wird auf die unterschiedliche gesellschaftliche Rolle der Kinder früher im Vergleich zu heute hingewiesen.

Die Kinder erfahren bei der Führung, mit welch einfachen Mitteln gespielt werden kann. Mittelalterliche Kostüme dürfen anprobiert werden.

Bei schönem Wetter: Spiele im Innenhof z. B. Seilziehen, Eierlauf und Sackhüpfen.

Alter: 5 bis 10 Jahre
Dauer: 90 Minuten

Stadt- und Museumsrallye

Was waren der Osianderplatz (Museumsvorplatz) und der Konzertraum des Franziskaners früher? Wie schwer ist eine der Kanonenkugeln, die einst das Franziskanerkloster schwer beschädigt haben? Wie viele Tore hat die Stadt?

Anhand eines Fragebogens erkunden die Kinder Villingens Innenstadt und die stadtgeschichtliche Abteilung des Franziskanermuseums. Sie erfahren dabei Sagenhaftes und Erstaunliches über die Stadt und ihre einstigen Bewohner. Zum Abschluss dürfen die Kinder eine Münze nach Vorbild eines Villinger Denar prägen.

Alter: 7 bis 11 Jahre
Dauer: 90 Minuten

Keltisches Fürstengrab Magdalenenberg

Im Zentrum der Führung steht die Grabkammer des Keltenfürsten, die am Magdalenenberg ausgegraben wurde. Die Kinder werden selbst als Forscher tätig und gehen in einem Sandkasten mit einer maßstabsgetreuen Rekonstruktion der Grabkammer auf die Suche nach Grabbeigaben. Kleine Gegenstände, die sie dabei entdecken, führen sie später zu den Ausstellungsstücken. Dabei erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielerisch mehr zum Handwerk, dem sozialen Leben und den Jenseitsvorstellungen der Kelten.

Einschränkung: Die Gruppe sollte die Zahl von 15 Kindern nicht überschreiten.

Alter: 5 bis 10 Jahre
Dauer: 60 Minuten

Die gute alte Zeit – Schwarzwald im Museum erleben

'Zurück in die gute alte Zeit?' ist eine allgemeine Einführung in das Leben im Schwarzwald vor 100 bis 200 Jahren. Fragen wie 'wo kommt der Bollenhut her?', 'wie wird Glas hergestellt?', oder 'wie kamen die Uhren in den Schwarzwald?' werden hierbei beantwortet. In den eingebauten Bauernstuben lässt sich das Schwarzwälder 'Wohngefühl' nacherleben.

Es werden in Arbeitsgruppen eine original Sankt Georgener Tracht und weitere Trachten mit ihren einzelnen Bestandteilen anprobiert, Spanschachteln bemalt und verziert oder mit Hilfe von Blaudruckmodeln Stoffe bedruckt.

Für die Bereitstellung der Spanschachteln sind 0,60 Euro, für Säckchen 0,60 Euro pro Kind zu zahlen.

Bringen Sie einen Fotoapparat mit!

Alter: 5 bis 99 Jahre
Dauer: 60 Minuten

Steinzeit zum Mitmachen

Bei dieser handlungsorientierten Führung erfahren die jungen Besucher/innen, was die Menschen in der Steinzeit mit dem Material Stein anzufangen wussten. Verschiedene Gerätschaften werden ausprobiert, vom Steinzeitfeuerzeug über den Mahlstein zum Steinzeitbohrer, bevor die Schülerinnen und Schüler die steinzeitlichen Exponate in der Vitrine betrachten können.

Im praktischen Teil stellen die Kinder ein Schmuckstück aus Schieferstein her und lernen die dafür notwendigen Arbeitsprozesse kennen (Schleifen des Steins, Bearbeitung mit Feuerstein).

Hinweis: Damit alle Teilnehmer/innen aktiv an der Führung teilnehmen können, bitte in möglichst kleinen Gruppen (bis 15, maximal 20 Personen) kommen.

Alter: 7 bis 12 Jahre
Dauer: 90 Minuten

Wie Pippi Langstrumpf im Museum Sachen suchen

Mit einem Ausschnitt aus Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker beginnt die Führung. Daraufhin sind die Kinder „gerüstet“: Anhand einiger Gegenstände, die die Kinder erhalten, begeben sie sich auf die Suche nach ähnlichen Exponaten und erfahren hierbei unter anderem, dass aus einer Kokosnuss ein Pokal hergestellt wurde.

Alter: 5 bis 8 Jahre
Dauer: 60 Minuten




Preise und Gruppenanmeldung

Führung, Aktion, Raummiete: 60,00 Euro