Führungen – mehr sehen, mehr verstehen: Mit dem Original im Fokus!

Die Kulturvermittlung der Städtischen Museen bietet eine breite Themenvielfalt. Kindergartenkinder tauchen in vergangene Epochen ein, erwerben und vertiefen aktiv Wissen oder erfahren in Sonderausstellungen den aktuellen Forschungsstand und spezielle Informationen zu den Themen der Dauerausstellungen. Jede Zielgruppe erhält passgenaue Angebote, die jeweils inhaltliche Vermittlung und selbst erforschendes Tun kombinieren.

Angebote für Kindergärten

Keltisches Fürstengrab Magdalenenberg

Das Fürstengrab Magdalenenberg aus der Zeit um 616 v. Chr. gilt als der größte eisenzeitliche Grabhügel in Mitteleuropa. Dort wurde der Anführer einer lokalen frühkeltischen Gemeinschaft, ein sogenannter 'Fürst', in einem Wagengrab bestattet. In der Führung für Kindergärten und Grundschulen gehen die Kinder in einem Sandkasten mit einer maßstabsgetreuen Rekonstruktion der Grabkammer selbst auf die Suche nach Grabbeigaben. Als Aktion werden in verschiedenen Arbeitsgruppen Tongefäße und Schmuck hergestellt.

Bezug zum Bildungsplan: Kindergarten, 1. bis 4. Klasse
Alter: ab 5 Jahren
Dauer: Kindergarten 60 Minuten, Schule 90 Minuten

Kindheit und Spiele im Mittelalter

Das Mittelalter verbinden viele Menschen mit Kriegen, Seuchen und Mühsal. Doch wie lebten die Kinder in jener Zeit? Dass man in allen Epochen Spaß am Spiel hatte, soll hier vermittelt werden. Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen mittelalterlichen und heutigen Spielen werden aufgegriffen und erläutert. Außerdem wird auf die unterschiedliche gesellschaftliche Rolle der Kinder früher im Vergleich zu heute hingewiesen. Durch den Vergleich mit der eigenen Lebenswelt können die Teilnehmer/innen ihr Verständnis des Mittelalters vertiefen.

Bei schönem Wetter: Spiele im Innenhof z. B. Seilziehen, Eierlauf und Sackhüpfen.

Bezug zum Bildungsplan: Kindergarten, 1. bis 4. Klasse
Alter: 5 bis 10 Jahre
Dauer: 90 Minuten

Die gute alte Zeit – Schwarzwald im Museum erleben

Die ländliche Vergangenheit im Schwarzwald wird oft als 'gute alte Zeit' verklärt. Wie die Menschen wirklich gelebt und gewohnt haben, vermitteln uns diese idealisierten Vorstellungen aber nicht. Die Führung bietet eine allgemeine Einführung in das Leben im Schwarzwald vor 100 bis 200 Jahren und thematisiert unter anderem die Glasherstellung, den Uhrenhandel und die Trachten jener Zeit.
In Arbeitsgruppen werden eine originale Sankt Georgener Tracht und weitere Trachten mit ihren einzelnen Bestandteilen anprobiert, Spanschachteln verziert oder mit Hilfe von Blaudruckmodeln Stoffe bedruckt.

Bezug zum Bildungsplan: Kindergarten, alle Schulklassen
Alter: 5 bis 99 Jahre
Dauer: Kindergarten 60 Minuten, Schule 90 Minuten

Zum Kuckuck!

Die Kuckucksuhr gilt weltweit als Symbol für den Schwarzwald. Wie der Vogel, der bekanntlich seine Eier in fremde Nester legt, in die Uhr kam, ist aber weniger bekannt. Fragen wie diese werden in der Führung beantwortet. Dabei wird sowohl auf die Rolle des Kuckucks als Frühlingsbote und Glücksbringer eingegangen als auch die Entwicklung von der Kuckucksflöte zum Blasebalg und von der Figurenuhr zur Kuckucksuhr thematisiert. Aus einer Streichholzschachtel stellen die Teilnehmer eine Miniatur-Kuckucksuhr her.

Bezug zum Bildungsplan: Kindergarten, 1. bis 4. Klasse
Alter: 5 bis 10 Jahre
Dauer: 90 Minuten

Narri, Narro – Führung durch die Fastnachtsabteilung

Die Fastnacht ist im Kern ein Fest vor der Fastenzeit: man gab sich noch einmal allen fleischlichen Genüssen hin, die in der Folgezeit verboten waren. Die Gestalt des Narren dient als sündiges Gegenbild zum rechtgläubigen Menschen, aber zugleich auch als verführerisches Abbild der eigenen Sehnsüchte und Eitelkeiten. In der Führung werden die Hintergründe des Brauchtums sowie einzelne Motive wie Fuchsschwanz und Kragen, Eselskopf und Stroh vor einem allgemeinen kultur- und geistesgeschichtlichen Hintergrund altersgemäß erläutert. Jüngere Teilnehmer/innen bemalen und verzieren zusätzlich eine vorgefertigte Kartonmaske.

Bezug zum Bildungsplan: Kindergarten, alle Schulklassen
Alter: 5 bis 99 Jahre
Dauer: 60 Minuten


Ostern im Museum

In der Zeit vor Ostern wird ein Rundgang 'Auf den Spuren des Osterhasen' angeboten, der in den Dauerausstellungen der Museen seine Eier verloren hat. Dazu werden die Hintergründe des Osterfestes kindgerecht und bekenntnisneutral vermittelt. Als Aktion werden Papiereier bemalt (bitte bringen Sie einen Ast zum Befestigen mit).

Bezug zum Bildungsplan: Kindergarten, 1. bis 4. Klasse
Alter: 5 bis 12 Jahre
Dauer: Kindergarten 60 Minuten





Preise und Gruppenanmeldung

€ 1 je Kind zuzüglich Materialkosten